Informationen

Taxi-Jobbörse
Vermittlung und Informationen

Wer nur abends und am Wochenende Zeit hat für einen Nebenjob, der hat unter Umständen schon einmal an Aushilfsjob als Taxifahrer gedacht. Denn insbesondere am Wochenende herrscht Hochbetrieb bei den Taxifahrern. Dieser Nebenjob setzt zwar einige Qualifikationen voraus, allerdings sind Sie als Taxifahrer auch mehr als nur ein Mensch, der andere von A nach B befördert. Sie kommen mit den verschiedensten Typen zusammen – dieser Job ist alles andere als langweilig.

„Soft Skills“ – Ihre persönlichen Qualitäten als Taxifahrer

Eines sollte Ihnen klar sein: Dieser Job bringt Sie mit den unterschiedlichsten Menschen zusammen. Entsprechend aufgeschlossen sollten Sie für andere sein – Kommunikationstalent ist ein Muss – auch im Umgang mit schwierigen Fahrgästen. Vergessen Sie nicht: Die Höhe des Trinkgeldes hängt entscheidend von Ihrem Service ab.

Kosten für die Ausbildung zum Taxifahrer

Ein Taxilenkerausweis, den Sie beantragen, kostet etwa 350 Euro. Viele Taxiunternehmer bieten bereits an, die Kosten für die Ausbildung zum Taxifahrer zu übernehmen.

Wenn Ihre Ausbildungskosten von Ihrem Arbeitgeber übernommen werden, ist das häufig jedoch an eine Gegenleistung geknüpft: Vielfach müssen Sie sich verpflichten, Ihren Dienst für eine bestimmte Zeit im jeweiligen Taxiunternehmen zu absolvieren. Der Wechsel zu einem anderen Unternehmen bleibt Ihnen für diese Zeit also verwehrt.

Ihre Arbeitszeiten bei diesem Nebenjob

Ihren Zeitaufwand bestimmen Sie in der Regel selbst. Denn Sie treffen die Entscheidung, in welchen Schichten Sie eingesetzt werden möchten. Eine Nachtschicht zum Beispiel beginnt meist zwischen 18 und 19 Uhr und dauert bis in die frühen Morgenstunden. Sie sitzen also unter Umständen 9 bis 11 Stunden hinter dem Lenkrad.

Gerade an den Wochenenden, Feiertagen und besonders nachts mangelt es vielen Taxiunternehmen an Fahrern. Wer es sich beruflich also leisten kann, auch nachts einer Nebentätigkeit nachzugehen, hat hier gute Chancen Geld zu verdienen, während andere schlafen oder sich ins Nachtleben stürzen.

Geld verdienen: Wie werden Sie bezahlt?

Die Abrechnungsvarianten können unterschiedlich sein. Entweder erhalten Sie einen festen Stundenlohn, der durch die Trinkgelder (und eventuell eine Umsatzbeteiligung) aufgebessert wird oder die Einnahmen werden prozentual zwischen Unternehmer und Fahrer aufgeteilt.

Wie wird man Taxilenker?

Voraussetzungen:

  • Lenkberechtigung für die Gruppe B (kein Probeführerschein)
  • PKW-Fahrpraxis mind. 1 Jahr unmittelbar vor Ausstellung des Ausweises
  • Vollendung des 20. Lebensjahres (Mindestalter)
  • Nachweis einer Taxilenkerausbildung (Taxilenkerkurs)
  • Positiv abgelegte Taxilenkerprüfung
  • Nachweis über 6 Stunden „Erste-Hilfe-Kurs“
  • Strafregisterauszug

Wo muss man um den Taxilenkerausweis ansuchen?

Den Taxilenkerausweis hat die nach dem Standort des Gewerbebetriebes zuständige Führerscheinbehörde auszustellen. Zum Beispiel ist die LPD Graz zuständig, wenn man in Graz fahren möchte. Wenn man in Gleisdorf fahren will, so ist die BH Weiz zuständig.

Dem Antrag um Ausstellung des Taxilenkerausweises in der Führerscheinstelle ist beizulegen:

  • Geburtsurkunde
  • Führerschein
  • Meldezettel
  • Reisepass bei Nicht-Österreichern
  • Bestätigung des Erste-Hilfe-Kurses
  • 2 Lichtbilder

Wurde der Antrag ordnungsgemäß abgegeben und sind die Voraussetzungen erfüllt, wird von der Führerscheinbehörde der Taxilenkerausweis ausgestellt.

Taxi-Jobbörse
Vermittlung und Informationen

Die Ausbildung zum Taxilenker kann mann über die Örtliche Wirtschaftskammer (WIFI) oder AMS sowie diverse Fahrschulen machen. Ich biete denn Interessenten auch die Möglichkeit an über die Fahrschule die Taxilenkerausbildung zu machen. Die Taxilenkerausbildung gliedert sich in jeweils 5 Fachgebiete:

  • Ortskunde
  • STVO
  • Betriebs-,Funk- und Gewerbeordnung
  • Taxitarife
  • Arbeitsrecht
Diese werden in der Fahrschule erarbeitet und dann in einer mündlichen Prüfung bei der Wirtschaftskammer abgefragt! Wenn Sie Interesse haben einfach das Kontaktformular ausfüllen.

Ich suche laufend Fahrer !!! Für Tag oder Nachtdienst !!!

Taxi-Jobbörse
Vermittlung und Informationen

Hauptberuflich:

€ 1400.- Netto im Monat

Trinkgeld bis zu € 300.- zusätzlich

5 Tage Woche zu â 12 Std.

Tägl. Pausenzeit frei einteilbar

Urlaubs und Weihnachtsgeld

30 Tage Urlaubsanspruch